Tarot  Kurse  

Einzel 

Die Zeit wird nicht nur hektischer, sondern auch knapper für einzelne Menschen und oft ist man nicht mehr so flexibel, um sich regelmässig zu fixen Terminen mit einer Gruppe zu treffen.
Jeder Mensch hat ein anderes Bedürfnis, andere Ziele und auch die Lerngeschwindigkeit ist unterschiedlich.
Aus diesem Grund - und auch auf Wunsch einiger Kunden - entsteht nun  das neue Angebot: Tarotkurs im Einzelunterricht.
Der Vorteil ist, jeder kann sich seinen Tag / Abend und die Zeit selber aussuchen. Es kann auch flexibel auf die Wünsche und Bedürfnisse eines Einzelnen besser eingegangen werden. Natürlich sind die Kosten gegenüber einer Beratung auch günstiger.

Voraussetzung: Es muss regelmässig mind. 1 Termin pro Monat abgemacht werden, der Kurs dauert 1 Std.

Dauer ist wie immer, solange es Spass macht.


Gruppen

Wir leben in einer hektischen Zeit, in welcher wir permanent mit Veränderungen konfrontiert werden.
Themen wir Burnout, Mobbing, steigende Arbeitslosigkeit und Umstrukturierungen erschweren uns das Arbeitsumfeld.
Wirtschaftkriesen, angstmachende Zukunftsprognosen, Kriege usw. drücken allgemein die Stimmung um uns herum.
Beziehungsschwierigkeiten, Krankheiten, Todesfälle und viele weitere persönliche Herausforderungen bestimmen unser Leben und stören unser Wohlbefinden.
Die Energien in und um uns herum spielen verrückt, ein grösserer Wechsel steht uns bevor.

Sich Hilfe zu holen ist eine Stärke, wir müssen nicht mit allem alleine fertig werden.

Als prozessbegleitende Unterstützung biete ich Ihnen Tarot Kurse an.
Hier geht es nicht nur darum, die Tarot Karten und verschiedene Legetechniken kennen und einsetzen zu lernen, sondern viel mehr darum, seine eigene Situation zu erkennen und im positiven Sinn zu verändern.

Wir lernen zu akzeptieren, was nicht zu ändern ist, zu korrigieren, was möglich ist und diese beiden Situationen zu unterscheiden - so können wir selber uns unser Leben leichter machen und wieder mehr Harmonie finden.

Der Kurs beinhaltet das Erleben und Kennenlernen der 78 Tarotkarten und einiger Legesysteme. Die 22 Grossen Arkana zeigen fixe Zustände auf - die 56 Kleinen Arkana weisen uns den Weg oder beschreiben die momentane Situation detaillierter. Die Hofkarten sind Bestandteil der Kleinen Arkana und stellen Personen dar.

Dabei geht es nicht ausschliesslich darum, dass Sie selber lernen, sich oder jemand anderm die Karten zu legen. Vielmehr erleben und durchlaufen Sie Ihren eigenen Prozess, lernen sich besser kennen und an sich arbeiten.
Sie haben dadurch die Möglichkeit, sich von alten Verhaltensmustern und festge-fahrenen Strukturen zu lösen.


Anfänger:                        2 x monatlich                                                            
Fortgeschrittene:          1 x monatlich

Abendkurse                  19.00 - 21.00 Uhr

Dauer:                             ca. 6 Monate  (Eintritt und Austritt jederzeit möglich)
                                                                    


Neue Tarotkurse laufend

Montag oder Donnerstag Abend
Morgenkurse auf Anfrage

Kursbeginn ab min. 2 Teilnehmern
Anmeldung via Mail oder Tel, späterer Einstieg möglich.




Tarotkurse in Bremgarten auf Anfrage

Abend nach Wahl der Teilnehmer, ab 18.00 Uhr möglich oder  Mittwochs/Samstags 13.30 Uhr
Teilnehmerzahl begrenzt
Anmeldung via Mail oder Tel, späterer Einstieg möglich.

Kursort: Zürcherstr. 1, 1. Stock über der Kantonalbank



Seminare  

"Loslassen" & "Reise zum Inneren Kind"
 

Termine folgen


> Ab 2 Personen kann auch ein privater Termin stattfinden!

Möhlin                                                                                       Bremgarten 

Zeit:                        10.00 – 16.00 Uhr                                       10.00 – 16.00 Uhr 
Kursort:                  Praxis für Körper, Geist & Seele                 Studienkreis
                               Bremenstallstr. 3, 4313 Möhlin                   Zürcherstrasse 1, 5620 Bremgarten
   
Mitbringen:          Unterlage (Decke, Schlafsack), Schreibmaterial, Socken und Kissen sind in Möhlin vorhanden.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Falls regelmässig Medikamente eingenommen werden, bitte vorher Kontakt aufnehmen.  
Öffnet Euch für neue Möglichkeiten und Lösungswege und beschreitet mit mir den Weg des Neuen. 
Freue mich auf Eure Teilnahme und bedanke mich für Euer Vertrauen.



Infos zu den Seminaren

"Loslassen"

Dieses Seminar vertieft den Prozess der persönlichen Entwicklung, wir können blockierende Energien loslassen, Ängste und Symptome ausfindig machen und uns gelöst und gereinigt weiter auf unseren Weg begeben.
Es geht in hauptsächlich um Reinigung, Loslassen von Blockaden und Energiestaus und Erdung. Der Fluss der Energie, die Kreativität und die Lebensfreude soll wieder frei fliessen können.  
Wir erkennen unsere Wünsche und auch Wege, wie wir in der Realität besser damit umgehen können und uns vor allem dieser Bedürfnisse besser bewusst werden.

Während des Tages werden wir innere Reisen mit Hilfe der Meditationstechnik (ohne Hypnose) inkl. Aura – Reinigungen durchführen.
Sie werden Kontakt mit Ihrem Unterbewusstsein aufnehmen und Wege kennen lernen, wie Sie das auch zu Hause praktizieren können.

Durch geführte Gespräche finden Sie neue Erkenntnisse und werden diese durch Schreiben und Malen vertiefen können. 

Es überrascht mich und auch die Teilnehmer immer wieder, wie man wirklich auf eine einfache Art und Weise seine Blockaden auflösen kann und sich innert 1 Tag von Situationen / Personen lösen kann.
Am besten Sie probieren es selber aus.....


"Reise zum Inneren Kind"

Treffen, Kennenlernen & Annehmen

Das „Innere Kind“ gehört zu einer Betrachtungsweise innerer Erlebnisweltern, und symbolisiert die im Gehirn gespeicherten Gefühle, Erinnerungen und Erfahrungen aus der eigenen Kindheit. Hierzu gehört das ganze Spektrum intensiver Gefühle, wie unbändige Lebensfreude, abgrundtiefer Schmerz, Glück und Traurigkeit, Intuition und Neugierde,  Gefühle von Verlassenheit, Angst oder Wut. Das Innere Kind umfasst alles innerhalb des Bereiches von Sein, Fühlen und Erleben.

Manchmal gibt es Zeiten im Leben, wo alles ins Stocken gerät, aussichtslos erscheint und wir wissen gar nicht, wo uns der Kopf steht. Wir fühlen uns wie in einer Sackgasse gefangen und der große Sprung nach vorne scheint ausgeschlossen. Doch was diese Lebenskrisen für uns bedeuten und wie man sie bewältigt, kann nur das innere Kind in uns verraten.
Haben Sie sich schon mal gefragt: Wer bin ich, was will ich überhaupt in diesem Leben, welche Aufgabe habe ich zu erfüllen, was erwarte ich oder was erwartet mich? Das Gefühl der Leere oder der Zerrissenheit? Die Konfrontation mit den immer selben Fragen lässt den Erfolg und das Weiterkommen aus. Egal, in welchen Lebensbereich Sie schauen, treffen Sie immer auf das gleiche Thema und die gleiche Problematik und sind somit dem Status quo ausgeliefert! Dadurch ist es schwer, das zu bekommen, was Sie wirklich brauchen und trotz harter Arbeit bleibt der Erfolg aus.

Es gibt viele Möglichkeiten, die uns helfen können zu uns selbst zu finden und innere Verletzungen zu heilen. Unter anderem Phantasiereisen und Meditationen, helfen uns dabei, uns vollkommen lieben zu lernen, authentisch zu sein und unsere ureigenen Fähigkeiten zu entwickeln. Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

Hat das Kind in der Vergangenheit viel Schmerz oder Traumatisierungen erlebt, wird es möglicherweise vom inneren Erwachsenen abgetrennt. Der Erwachsene will sich damit davor schützen, den Schmerz des Kindes zu fühlen und lehnt es ab, die Verantwortung für es zu übernehmen.
Er möchte die eigene Hilflosigkeit und Ausgeliefertheit nicht spüren oder fühlt sich überfordert, das Kind zu versorgen. So haben viele Menschen beim Heranwachsen gelernt, den Zugang zu ihrem Inneren Kind zu drosseln oderabzuschneiden, um bestimmte Gefühle nicht mehr fühlen zu müssen. Das Problem entsteht, weil es nicht möglich ist, nur die schlimmen Gefühle auszuklammern, sondern gleichzeitig der Zugang zu den positiven Gefühlen versperrt wird.

Das abgelehnte Innere Kind empfindet sich als unzulänglich, schlecht, nicht liebenswert und entwickelt intensive Gefühle von Schuld und Scham. Es lernt, sich davor zu fürchten, dass die Menschen es verlassen und zurückweisen. Dieses „ungeliebte Kind“ lebt in der ständigen Erwartung zurückgewiesen zu werden und projiziert diese Erwartung auf andere Menschen, unterstellt ihnen, es permanent abzulehnen.                                                                                                                
Der „lieblose Erwachsene“, der das Kind nicht annimmt, verhält sich so, wie unsere Eltern oder andere Bezugspersonen uns geprägt haben. Er handelt nach falschen Glaubensmustern zum inneren Kind. Zurück zum Ursprung: Es werden sowohl positive wie auch negative frühkindliche Erfahrungen dem Bewusstsein wieder zugänglich und damit wieder erlebbar zu machen. Danach können positive Erfahrungen, wie kindliche Neugier, Begeisterungsfähigkeit, Staunen, Lebendigkeit, Spontanität oder die Fähigkeit, ganz in der Gegenwart zu sein.
Aber auch negative Erfahrungen, wie die kindliche Verwundbarkeit und kindliche Ängste vor Verletzungen und Zurückweisung sind gespeichert und werden wieder erlebbar. Die Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung und danach, bedingungslos angenommen zu werden, sind Ausdruck frühkindlicher Grundbedürfnisse.

Das Ziel ist, eine liebevolle innere Verbindung zwischen dem Inneren Kind und dem liebevollen Erwachsenen herzustellen um (wieder) Zugang zu den tiefen Quellen der Freude, Wahrnehmung und Intuition zu erlangen.

Es ist nötig, dass der innere Erwachsene sich dafür entscheidet, das Kind anzunehmen und sich mit seiner „inneren Wahrheit“ zu verbinden. Sie ist für den Erwachsenen eine Orientierung dabei, die falschen Glaubensmuster zu beseitigen und bessere Glaubenssätze zu finden, nach denen er leben möchte. Mit der Übernahme der Selbstverantwortung wird der Mensch mehr und mehr unabhängig von der Meinung und dem Wohlwollen anderer. Er erkennt, dass er für sein Wohlergehen selbst sorgen muss.

Steht der Mensch mit seinem Inneren Kind in einer liebevollen Verbindung, erlebt er das ganze Leben anders: Er fühlt sich liebevoll mit den Menschen und mit der gesamten Natur verbunden, weil er mit sich selbst verbunden ist. Diese innere Verbindung ist eine große Kraftquelle und stellt eine Ressource dar.

Vorkenntnisse sind notwendig, da viele Kindheitserinnerungen bewusst oder unbewusst mit Schmerz und Angst hinterlegt sind. Wenn Sie regelmässig meditieren, schon Kontakt mit Ihrem Inneren Kind oder mein „Loslass“ Seminar besucht haben, sind Sie bereit für die nächste Stufe.


Reise "Ying & Yang"
Begegnung mit der Inneren Frau & dem Inneren Mann